CBD und die Rechtslage in Deutschland (04/2020)

Viele, die sich mit dem Gedanken tragen, CBD Produkte zu kaufen, sind oftmals ratlos, ob sie in Deutschland legal sind. Gehörst du ebenfalls zu diesen Personen? Dann soll dir unser Artikel dabei helfen, einen umfassenden Einblick in das Thema zu bekommen.

by Jona Decker

CBD Legal Deutschland

Wir erklären, worum es sich bei Cannabidiol (CBD) handelt, ob es ein Rauschmittel ist und warum CBD im Vergleich zum Wirkstoff THC in Deutschland legal erhältlich ist.

Außerdem greifen wir das Thema CBD Gras auf und setzen uns mit dem Anbau von CBD auseinander. Wir geben dir zudem einen Überblick, in welchen europäischen Ländern CBD legal ist und welche länderspezifischen Regelungen gelten.

Interessiert? Dann lies am besten gleich weiter!

THC vs. CBD: Wo ist der Unterschied?

THC ist die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol, während die Abkürzung CBD für Cannabidiol steht. Beide riechen ähnlich, besitzen eine identische chemische Formel und sehen ähnlich aus.

Jedoch gehört das THC zu den psychoaktiven Stoffen, die auf das zentrale Nervensystem einwirken und “high” machen. Oft besitzen CBD Produkte einen Restanteil von THC. Damit sie aber frei erhältlich sind, muss der Anteil unbedingt unter 0,2 Prozent bleiben.

Marihuana gewinnt man aus den getrockneten Pflanzenteilen der weiblichen Cannabispflanze. Das CBD wird dagegen mittels diverser Methoden aus Nutzhanf extrahiert.

Während THC ein illegales Rauschmittel ist, handelt es sich bei CBD um jenen Wirkstoff, den viele Menschen schätzen, um Schmerzen und andere Befindlichkeiten zu lindern.

Zwar belegt die Wissenschaft eine solche Wirkung immer noch nicht, dennoch gibt es Studien zu diversen Wirkungsweisen:

  • Depressionen1)Sales AJ et al., Cannabidiol Induces Rapid and Sustained Antidepressant-Like Effects Through Increased BDNF Signaling and Synaptogenesis in the Prefrontal Cortex. 2019, Mol Neurobiol.
  • Schmerzen2)Marija Darkovska-Serafimovska et al., Pharmacotherapeutic considerations for use of cannabinoids to relieve pain in patients with malignant diseases, J Pain Res. 2018
  • Angstzustände und Schlafstörungen3)Shannon S, Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series, 2019, Perm J
  • Epilepsie4)Devinsky O et al., Trial of Cannabidiol for Drug-Resistant Seizures in the Dravet Syndrome. 2017, N Engl J Med
  • Übelkeit5)Parker LA et al., Regulation of nausea and vomiting by cannabinoids. 2011, Br J Pharmacol, hier im Volltext

Ist CBD ein Rauschmittel?

Wie oben beschrieben, ist CBD kein Rauschmittel, da es keine psychoaktive Wirkung hervorruft. Möchtest du daher Produkte mit CBD kaufen, schau einfach auf die Beschreibung und prüfe nach, ob ein möglicher THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt.

So ist die Rechtslage für legale CBD Produkte

Da es sich bei CBD um einen Wirkstoff handelt, der aus Nutzhanf gewonnen wird und dessen THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt, darf er in Produkten verarbeitet und diese legal verkauft werden.

Es ist jedoch nicht so simpel, wie es klingt. Schaut man sich allein die am 03. März 2020 veröffentlichte Pressemitteilung der EIHA (European Industrial Hemp Association) an, erhält man teilweise einen anderen Blick.

Die EIHA konstatiert, dass es sich bei CBD um einen völlig natürlichen Inhaltsstoff des Nutzhanfes handelt und man deshalb jene Lebensmittel, die diesen Wirkstoff beinhalten nicht zu den sogenannten Novel Foods zählen sollte.

Allerdings sind einige Rechtsexperten gegen diese Definition und halten beispielsweise CBD Blüten für illegal, auch wenn sie aus einem zertifizierten und THC-freien Anbau stammen. Die Entscheidung hinsichtlich CBD Samen ist ebenfalls noch in der Schwebe.

Als legale Produkte gelten derzeit:

  • CBD Öl
  • CBD Cremes
  • CBD Kapseln
  • CBD Liquids

Was ist CBD Gras?

Sicherlich weißt du bereits, dass es in Deutschland illegal ist, das “THC Gras” zu besitzen oder zu verkaufen. Doch wie steht es mit CBD Gras? Wie bei den oben aufgeführten CBD Blüten und CBD Samen, ist bei CBD Gras die Rechtslage ebenfalls noch nicht eindeutig geklärt.

Beide Sorten ähneln sich so sehr, dass das CBD Gras auf den ersten Blick nicht vom THC Gras zu unterscheiden ist. Insofern bewegst du dich beim Kauf von CBD Gras in einer rechtlichen Grauzone, die unter Umständen zu einer Anzeige führen kann.

Ist der Anbau von CBD legal?

Ja, aber nur unter folgenden Bedingungen:

  1. Es muss sich um eine in der EU zertifizierte Nutzhanfsorte handeln, die
  2. ausschließlich von entsprechend autorisierten Betrieben angebaut und weiterverarbeitet werden darf.

Unsere Empfehlung: Da die Rechtslage ohnehin kritisch ist, sollten Privatleute auf keinen Fall CBD Cannabis anbauen.

CBD in Europa

CBD in Europa – der Status Quo

Zwar besitzt Europa den zweitgrößten CBD Markt der Welt, doch gibt es zahlreiche Verordnungen, die die Legalität von CBD unterschiedlich thematisieren. Wir geben dir nun eine Übersicht über die Länder und ihre Vorschriften.

Land Status CBD
Albanien Jeglicher Cannabiskonsum ist verboten.
Andorra Keine CBD-Regulierung, aber Cannabis ist verboten.
Armenien Cannabis ist illegal.
Belgien CBD Blüten mit THC-Gehalt unter 0,2 Prozent sind erlaubt. CBD Produkte wie Öle, Pillen und Salben sind auf Rezept in der Apotheke erhältlich.
Bulgarien Lizensierter Hanfanbau ist legal, THC in Hanfpflanzen muss unter 0,2 Prozent liegen.
Dänemark CBD Produkte mit THC unter 0,2 Prozent sind legal.
Deutschland CBD Produkte mit THC unter 0,2 Prozent sind rezeptfrei erhältlich, medizinisches CBD ist dagegen nur auf Rezept und in Apotheken erhältlich.
Estland Grauzone: CBD ist legal, die medizinische Anwendung erfolgt auf Rezept.
Finnland CBD ist eine verschreibungspflichtige Medizin. CBD Produkte ohne Rezept dürfen nicht importiert werden.
Frankreich Der Anbau ist legal, solange der THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt. Beim Kauf sind nur CBD Produkte legal, die auf Isolat-Basis hergestellt wurden.
Georgien Anbau, Herstellung und Verkauf von CBD Produkten sind illegal.
Griechenland Anbau: legal,
CBD Produkte sind legal, solange der THC-Gehalt weniger als 0,2 Prozent beträgt.
Großbritannien CBD Produkte aus Isolaten sind legal, wenn sie einen THC-Gehalt von weniger als 1mg pro Flasche aufweisen.
Island THC ist illegal, daher sind nur CBD Isolate legal. Ausnahme: Arzneimittel auf Rezept.
Irland Industriehanf mit THC unter 0,2 Prozent ist zulässig. CBD Produkte dürfen nicht als Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden. Zwar sollten CBD Isolate legal sein, doch befindet man sich hier in einer Grauzone.
Italien CBD mit einem THC-Anteil von unter 0,2 Prozent ist legal, Schwankungen bis 0,6 Prozent werden toleriert. Produkte, die aus Cannabis sativa L. gewonnen werden, sind illegal, außer sie besitzen keine narkotische Wirkung. Medizinisches CBD in Form von Esswaren und Pre-Rolls ist auf Rezept in zugelassenen Apotheken erhältlich.
Lettland CBD als Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel ist verboten, wird es aber als Souvenir verkauft, ist es legal. Allerdings befindet man sich auch hier in einer schwierigen Grauzone.
Liechtenstein Enthält ein Cannabisprodukt mindestens 1 Prozent THC, ist es verboten. Legal ist der Anbau bei weniger als 1 Prozent. Man sollte allerdings auf den Import von CBD verzichten.
Litauen In Litauen ist der Anbau von Hanf mit weniger als 0,2 Prozent THC erlaubt, jedoch nur für Fasern und Samen (Lebensmittel). Legal erhältlich sind derzeit nur Hanfproteine, Mehl und Hanfsamenöl.
Luxemburg Seit August 2019 sind privater Besitz und Verwendung von Cannabis legal. Allerdings darf der THC-Gehalt 0,3 Prozent nicht überschreiten.
Malta CBD liegt hier ebenfalls in der Grauzone, denn obschon CBD auf Malta nur nach ärztlicher Verordnung legal ist, kann man trotzdem CBD Produkte in vielen Geschäften kaufen.
Moldawien Cannabis-Sorten und ihre Nebenprodukte sind verboten. Zwar ist der Hanfanbau gestattet, doch die dafür notwendige Genehmigung ist nur unter schwierigsten Voraussetzungen erhältlich.
Monaco Cannabis und die Verwendung CBD-haltiger Produkte ist grundsätzlich verboten.
Montenegro Zulässig ist der Hanfanbau für Samen und Fasern. Andere Produkte sind illegal.
Niederlande Während Hanf und Marihuana in Holland legal sind, gibt es für CBD strenge Regeln: Der THC-Gehalt muss unter 0,05 Prozent liegen, CBD-Vape-Öl ist verboten.
Nordmazedonien CBD Öl mit einem THC-Gehalt unter 0,2 Prozent ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Liegt der THC-Gehalt darüber, benötigt man ein Rezept.
Norwegen Auf ärztliche Anordnung und mit einem Rezept ist CBD in Apotheken erhältlich, der THC-Gehalt muss dabei unter 1 Prozent liegen. Einfuhr und andere Verwendungen sind illegal und werden geahndet.
Österreich Medizinisches CBD ist auf ärztliche Anordnung erhältlich. CBD Produkte mit einem THC-Gehalt unter 0,3 Prozent müssen als Aromaprodukte gekennzeichnet werden, damit sie legal verkauft werden können.
Polen Legal sind CBD Produkte aus Industriehanf mit einem THC-Anteil unter 0,3 Prozent. Außerdem müssen sie seit mehreren Jahren in Polen erhältlich sein. Medizinisches CBD wurde ebenfalls legalisiert.
Portugal CBD Öl gilt als Medikament und ist nur auf ärztliches Rezept in Apotheken erhältlich.
Rumänien Legal ist CBD, wenn der THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt.
Schweden Ausschließlich CBD Produkte ohne THC sind legal.
Schweiz Beim Cannabis-Anbau darf der THC-Wert 1 Prozent nicht überschreiten. Keine Grenzwerte gibt es für CBD und andere Wirkstoffe.
Serbien Das Land produziert Hanf mit einem THC-Gehalt von 0,2 Prozent und verkauft CBD-Produkte. Die rechtliche Situation ist aber noch nicht geklärt, daher befindet man sich in einer Grauzone.
Slowakei CBD gilt gemäß dem “Gesetz über psychotrope Substanzen” als Droge der Gruppe 2 und ist illegal.
Slowenien Legal sind der Anbau von Industriehanf und die Gewinnung von CBD. Allerdings muss der THC-Gehalt – beispielsweise im CBD Öl – unter 0,2 Prozent liegen.
Spanien Legal ist die Gewinnung von CBD aus Industriehanf mit weniger als 0,2 Prozent THC. Ausschließlich Pflegeprodukte, Kosmetika und Topika sind legal käuflich zu erwerben. Vermarktung und Verkauf von CBD-Lebensmitteln sind verboten, auch wenn sie als Naturkost deklariert werden.
Tschechien Einzelpersonen ist es erlaubt, Hanf ohne Genehmigung auf einer Fläche bis zu 100 Quadratmetern anzubauen. Hanfextrakte und -tinkturen gelten als Suchtstoffe. Reines CBD fällt in eine Grauzone, da es nicht als Betäubungsmittel gilt. THC-freies CBD ist erhältlich, medizinisches CBD kann auf Rezept in Apotheken erworben werden.
Ungarn Legal ist Hanf mit einem THC-Gehalt von unter 0,2 Prozent. Allerdings gibt es noch keine abschließende Regelung, was den Kauf der CBD-Produkte betrifft. Daher sollte man sich unbedingt umfangreich informieren, bevor man in Ungarn CBD online bestellt.
Ukraine Die Ukraine lehnt sich an die EU-Bestimmungen an. So geht man davon aus, dass der THC-Wert auch hier 0,2 Prozent nicht überschreiten darf. Generell erlaubt man Vermarktung, Verkauf und Verwendung solcher CBD-Produkte.
Weißrussland CBD ist aktuell immer noch illegal.

Fazit zu CBD Legalität

Unser Fazit

Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Artikel einen weitreichenden Einblick in das Thema der CBD-Legalität bieten können.

Wie du sicherlich festgestellt hast, scheiden sich immer noch die “rechtlichen Geister” darüber, inwiefern man als Verbraucher den CBD-Wirkstoff legal für sich nutzen kann.

Deshalb müssen auch zukünftig noch umfangreiche und länderübergreifende Diskussionen geführt werden, um zu einem einheitlichen Konsens zu kommen. Aktuelle Gesetzesänderungen oder Neufassungen zeigen, dass das Thema immer noch höchst brisant ist und auf Länderebenen nach Lösungen gesucht wird.

Bis dahin empfehlen wir dir deshalb, aufmerksam zu bleiben und dich insbesondere dann zu informieren, falls du Reisen in die EU-Länder planst und auch dort CBD-Produkte kaufen willst.

Möchtest du in dieser Thematik auf dem neuesten Stand bleiben, melde dich gleich für unseren Newsletter an. Wir freuen uns auch über einen entsprechenden Kommentar, den du uns gerne hinterlassen kannst.

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x