Was solltest du beim Kauf von CBD Öl in der Apotheke beachten?

Der Pflanzenwirkstoff Cannabidiol (CBD) ist mittlerweile in aller Munde. Zahlreiche Produktvarianten sind in letzter Zeit auf den Markt gebracht worden und der Verbraucher steht vor der Qual der Wahl, auch bei CBD Ölen.

So mancher Interessierte fragt sich, ob er CBD Öl in der Apotheke kaufen kann und ob man dafür ein Rezept braucht!

In diesem Artikel werde ich euch verraten, wie das Ganze mit CBD Öl aus der Apotheke abläuft!

by Jona Decker

CBD Öl Apotheke

Ich werde euch darüber informieren was es mit der Verschreibungspflicht auf sich hat, welche Störfaktoren beim Kauf in der Apotheke auftauchen können und am Schluss des Artikels stelle ich euch noch einige empfehlenswerte CBD Öle vor!

Wenn du also Lust hast, mehr über CBD Öl aus der Apotheke zu erfahren, solltest du diesen Beitrag auf jeden Fall lesen!

Wie ist die rechtliche Lage, was CBD aus der Apotheke anbelangt?

Ich möchte dich vor allem darauf hinweisen, dass in Deutschland nur ein Wirkstoff der Cannabispflanze einer Verschreibungspflicht unterliegt: Und zwar das berühmt-berüchtigte THC!

Diesen Wirkstoff muss die der Arzt verschreiben, was dann als „medizinisches Marihuana“ gelten würde. THC ist der psychoaktive Teil von Hanf – hat aber mit CBD nicht viel zu tun!

Im Gegensatz zu THC ist Cannabidiol kein Betäubungsmittel, du wirst davon nicht high! Und da CBD Produkte hierzulande maximal 0,2% THC enthalten dürfen, gilt es auch nicht als Droge und, vom rechtlichen her gesehen, ist es auch nicht verschreibungspflichtig!

Das bedeutet, dass CBD frei verkauft werden kann, auch in Apotheken. Produktvarianten die du in der Apotheke antriffst werden dort zumeist als Nahrungsergänzungsmittel angepriesen, oder auch als Kosmetikum.

Der Knackpunkt ist aber, dass in Apotheken diese Produkte nicht als Arzneimittel verkauft werden dürfen, da die Studienlage für diese „Heilsbehauptung“ noch zu dünn ist. Solche „Health claims“ wurden bis jetzt auf europäischer Ebene noch nicht erlaubt.

Ich weiß, das hört sich komisch an, aber CBD ist tatsächlich wirksam – zumindest vielen Studien nach 1)Iffland K, Grotenhermen F, An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. 2017, Cannabis Cannabinoid Res – darf aber nicht als heilendes Mittel verkauft werden. Verrückt, oder?

Naja, letztendlich ist das aber egal, weil du kannst die gesagt in der Apotheke deines Vertrauens hochqualitative CBD Produkte und auch CBD Öl legal kaufen, es steht eben dann „Nahrungsergänzung“ auf der Packung!

Trotzdem gibt es einen Knackpunkt: Wenn euch der Arzt CBD als medizinisch wirksames Arzneimittel verschreibt – dann ist es verschreibungspflichtig!

Wird meine Krankenkasse voraussichtlich die Kosten für mein CBD Öl übernehmen?

Ob die Krankenkasse die Kosten für das verschriebene Cannabidiol übernimmt, kommt auf die Krankenkasse an. Allgemein ist es natürlich so, dass der Patient die Kosten seiner Medikamente übernehmen lassen kann, ich habe das selber auch schon oft gemacht.

Aber weil CBD so neu ist, musst du bei deiner Krankenkasse spezifisch nachfragen, ob sie CBD bereits als übernahmefähig anerkannt haben.

Wenn deine Krankenkasse CBD noch nicht in ihrer Kartei hat, kannst du einen anderen Trick anwenden: Frage die zuständigen Sachbearbeiter, ob sie „medizinisches Marihuana“ übernehmen würden – falls die Antwort ja lautet, kannst du einen Antrag stellen, dass sie auch dein CBD übernehmen sollen – schließlich ist in medizinischem Marihuana CBD in großen Mengen enthalten, das sind ja alles Bestandteile der Hanfpflanze!

Ich würde dir empfehlen, all diese Möglichkeiten zu probieren, um dein CBD von der KK erstatten zu lassen!

CBD Öl in der Apotheke

Können beim Kauf von CBD Öl in der Apotheke Probleme auftreten?

Auch wenn in Verbraucherkreisen CBD mittlerweile ziemlich gut bekannt ist und viele User tolle Ergebnisse damit erzielen, ist das Wissen um den Wirkstoff bei Apothekern leider noch spärlich gesät.

Das kann dazu führen, dass der Apotheker misstrauisch wird, wenn eine Kunde nach einem „Cannabis-„Produkt verlangt, eventuell wird er sogar ein Rezept fordern. Das kann beim Einkauf zu Problemen führen.

Ich kann das nachvollziehen, schließlich will der Apotheker keine illegalen Geschäfte in seinem Laden sehen – Marihuana ist nach wie vor ein verbotenes Betäubungsmittel!

Bezüglich dem Informationsstatus der Angestellten von Apotheken wurde in einer Studie aus Amerika kürzlich festgestellt, dass 57% der Befragten entweder „ein wenig“ oder sogar nur „sehr wenig“ über Cannabidiol wüssten, beziehungsweise Marihuana wüssten! Kein Wunder, dass die da misstrauisch werden!

Ich habe selbst meinen Apotheker auch ein wenig aufklären müssen, was es mit Cannabidiol und dessen Wirkung als isoliertem Wirkstoff auf sich hat. Das kannst du auch tun!

Erkläre deinem Apotheker vor Ort ruhig und besonnen, dass CBD in Ölform mit der Bezeichnung „Nahrungsergänzungsmittel“ ein legales Produkt ist und frei verkauft werden darf!

Natürlich kannst du dir diesen ganzen Umweg sparen und dir dein CBD Öl einfach online bestellen.

Erfahrungsberichte von Usern zur Wirkung

Unsere Community hat uns einige Erfahrungsberichte mit CBD Öl zukommen lassen, die wir mit ihrem Einverständnis veröffentlich dürfen:

Katharina D. hat uns geschrieben

„Ich habe seit sehr vielen Jahren starke Schmerzen, was von den Problemen mit meiner unteren Wirbelsäule herrührt. Dagegen habe ich die CBD Tropfen probiert, vor 3 Monaten habe ich damit angefangen – und ich bin völlig begeistert! Mit Cannabidiol können sich meine Muskeln super entspannen und die Schmerzen sind auch schon bedeutend weniger geworden! (…)”

Benjamin R. lies uns folgendes wissen:

„Ich leide schon seit Jahrzehnten unter starken Migräneattacken und hab‘ schon so einige Schmerzmittel probiert. Vor der Einnahme von CBD hatte ich fast jeden Tag eine Attacke. Es ist aber so, dass sich die Migräne langsam, aber stetig, verbessert hat, seitdem ich das CBD Öl einnehme! (…)”

Angelika F. berichtete:

„Ich hatte Nachts öfters Panikattacken und stehe allgemein sehr unter Strom, bin sehr angespannt. Auch Angstzustände hatte ich viele, erholsamen Schlaf kannte ich fast schon gar nicht mehr. Tja, dann habe ich durch Empfehlung von Bekannten CBD Öl probiert – mit den 5 Tropfen Dosierung, wie es draufsteht – und jetzt fühle ich mich schon viel besser und entspannter! Seit Langem fühle ich mich mal wieder so richtig ausgeglichen und ruhig, ein tolles Produkt!“

Fazit

Produkte aus der Apotheke genießen bei so ziemlich allen Verbrauchern ein Maximum an Vertrauen: Was man hier angeboten bekommt ist nämlich garantiert frei von Schadstoffen und auch der Inhalt sowie die Dosierung stimmt mit dem überein was auf der Packung steht.

Diesen Vertrauensbonus kannst du auch bei deinem CBD-Öl zu deinem Vorteil nutzen! Als Nahrungsergänzungsmittel ist CBD Öl auch in deiner Apotheke frei verkäuflich und somit kannst du dir Cannabidiol direkt vor Ort holen!

Ich persönlich mache das auch ab und zu – und bin sehr zufrieden damit. Da springt natürlich auch öfter ein Schwätzchen mit den Angestellten raus. Eine tolle Sache!

Ein abschließender Punkt: Bitte beachte, dass die Wirkung von CBD, trotz vielen positiver Erfahrungsberichte, wissenschaftlich nicht 100% nachgewiesen wurde. Für medizinische Zwecke solltest du jedenfalls einen Arzt aufsuchen und ihn um Rat fragen.

Was hältst du von CBD? Hast du bereits Erfahrungen gemacht? Hinterlasse einen Kommentar und diskutiere mit!

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x