Hanfsalbe Wirkung & Erfahrungen: Kaufen oder selber machen

Hast du von Hanfsalben gehört und willst wissen, ob sie tatsächlich zahlreiche gesundheitliche Vorteile hat? Oder bist du schon überzeugt und suchst nach hochwertigen Produkten?

by Jona Decker

Hanfsalbe

Kosmetikerzeugnisse mit Hanf liegen derzeit im Trend. Es heißt, dass sie für jeden Hauttyp und jedes Leiden wirksam sind. Aber stimmt das auch? In diesem Artikel erfährst du anhand von Studien, wie du sie anwendest, warum Hanfsalben wirken, wo du sie kaufen kannst und für welche Anwendungsgebiete sie sich nicht eignen.

Zum Schluss habe ich noch ein simples Rezept, damit du eigene Salbe selber zu Hause nachmachen kannst. Viel Spaß dabei!

Was sind Hanfsalben?

Hanfsalben sind Salben, Cremes oder Lotionen, die mit Hanfextrakten angereichert sind. Dadurch enthalten sie wertvolle Wirkstoffe, die sich positiv auf die Pflege des gesamten Körpers auswirken können. Zu diesen gehört nicht nur das Cannabinoid CBD, sondern auch ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien.

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie dient als Schutzwall vor äußerlichen Einflüssen wie Temperatur, Sonnenstrahlen, Kontakt, sowie unerwünschten Eindringlingen wie Bakterien oder anderen Mikroorganismen. Sie hilft aber auch, unsere Körpertemperatur und Flüssigkeitshaushalt zu regulieren.

Dass die Haut im Gleichgewicht ist und ihre Funktionen erfüllen kann, ist daher für die allgemeine Gesundheit extrem wichtig. Hanfsalben können dabei eine wichtige Rolle spielen. Wichtig zu beachten ist, dass diese dabei keineswegs psychoaktiv wirken. Einige Produkte besitzen einen natürlichen, oftmals geringen, Anteil an Cannabidiol (CBD). Das high-machende THC ist nicht enthalten.

Dadurch unterscheiden sie sich auch von Cannabissalben oder CBD Salben. Letztere enthalten einen speziell zugesetzten Anteil an Cannabidiol, der weit über den hinausgeht, der in einigen Hanfsalben natürlicherweise vorkommt.

Wie wirken Hanfsalben?

Unsere Haut kann die Wirkstoffe aus Hanfprodukten effektiv aufnehmen, da sie über eine Vielzahl an Cannabinoidrezeptoren verfügt. An diese können sich die Cannabinoide aus der Salbe binden und so ihre Wirkung entfalten.

Innerhalb der Haut wirken Cannabinoide lokal, das heißt auf der Stelle, wo sie aufgetragen werden. Hanfsalben besitzen folgende Substanzen, die für die Wirkung verantworlich sind:

  1. Hochwertige Öle. Dazu gehören Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, die die Haut dank Linolsäure, a-Linolsäure und Gamma-Linolensäure pflegen.
  2. Antioxidantien. Laut einigen Experten im Hautbereich besitzt Cannabidiol eine stärkere antioxidative Wirkung als die Vitamine A, C und E, die gängigerweise als “Haut-Superfoods” gelten.
  3. Einige Hanfsalben enthalten zudem Cannabidiol. Dabei kann der Wirkstoff gemäß Studien folgendermaßen wirken:
    1. Entzündungshemmend:  Er dient daher der Pflege von entzündlichen und hypersensitiven Hautpartien1)Burstein, Sumner. Cannabidiol (CBD) and its analogs: A review of their effects on inflammation., hier im Volltext, Bioorganic & Medicinal Chemistry. 2015
    2. Schmerzlindernd2)Hammell, D C et al. “Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis.”, hier im Volltext, European journal of pain 2016

Um zu wissen, was in der Salbe enthalten ist, solltest du dich genau über die Inhaltsstoffe informieren.

Aufgrund dieser Wirkstoffe, wird Hanfsalbe zum einen bei überempfindlicher Haut oder kleinen Verletzungen in der Körperpflege eingesetzt. Zum anderen gibt es eine große Palette an Gesichtspflegeprodukten, darunter Anti-Aging Pflege und Produkte gegen Akne.

Wenn du dich noch eingehender über das Thema CBD Wirkung informieren möchtest, raten wir dir, unseren speziellen Ratgeber zu lesen. Du findest ihn ebenfalls hier auf der Seite.

Hanfsalbe anwenden

Die besten Anwendungsgebiete für Hanfsalben

Die in der Hanfsalbe enthaltenen Wirkstoffe besitzen sowohl therapeutische, als auch pflegende Eigenschaften. Daher eignet sie sich für eine ganze Reihe von Anwendungsgebieten. Je nach Zusammensetzung der Salbe (enthält Cannabidiol, oder nicht) kann sie auf zahlreichen Gebieten wirksam sein.

Normale Hanfsalbe:

  • Anti-Aging: Durch die wertvollen Fettsäuren trägt Hanfsalbe zu einer optimalen Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit bei. Die enthaltenen Antioxidantien schützen sie vor freien Radikalen. Beide Eigenschaften eignen sich bestens in der Anti-Aging-Pflege.
  • Schuppenflechte: Diese Autoimmunkrankheit, auch Psoriasis genannt, ist eine entzündliche Krankheit der Haut. Hanföl die enthaltene Gamma-Linolensäure kann sich gut eignen, um zur Erneuerung der Zellen beizutragen und dadurch das Krankheitsbild zu verbessern.
  • Neurodermitis: Auch Neurodermitis ist eine entzündliche Hautkrankheit, die sich durch starken Juckreiz auszeichnet. Gamma-Linolensäure kann auch bei dieser Erkrankung das Hautbild verbessern und den Juckreiz minimieren.
  • Akne: Akne entsteht durch eine Überproduktion an Talg, wodurch die Poren verstopfen und sich entzünden können. Hanföl kann entzündungshemmend und antibakteriell wirken und somit Akne verbessern.

Hanfsalbe mit natürlichem Cannabidiol-Anteil:

  • Kann schmerzlindernd wirken. Bei starken Gelenkschmerzen oder Muskelverspannungen ist allerdings eher eine CBD Salbe empfehlenswert, da Schmerzen nach einem relativ hohen Anteil an Cannabidiol in der Salbe verlangen3)Hammell, D C et al. “Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis.”, hier im Volltext, European journal of pain 2016
  • Schwere Akne: Cannabidiol kann die Talgproduktion deutlich reduzieren und gegen vorhandene Entzündungen wirken4)Olah A et al., Differential effectiveness of selected non-psychotropic phytocannabinoids on human sebocyte functions implicates their introduction in dry/seborrhoeic skin and acne treatment., hier im Volltext, Exp Dermatol, 2016.
  • Arthrose: Bei Arthrose handelt es sich um eine schmerzhafte Erkrankung, die den Verschleiß von Gelenken zur Folge hat. Die potentiell entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften von Hanfsalbe können dabei Linderung schaffen. Wenn allerdings starke Schmerzen vorliegen, kann eine CBD Salbe besser helfen.

Hanfsalben richtig anwenden und dosieren

Hanfsalben sind einfach in der Anwendung und Dosierung. Für die richtige Anwendung die Salbe direkt auf die betroffene Hautpartie auftragen. Bei Schmerzen ist es zudem wichtig, dass sie mit CBD angereichert ist.

Vor der Anwendung sollte die Haut sauber sein, damit sich kein Schmutz, Talg oder abgestorbene Hautzellen auf der Stelle befinden. Diese könnten die Wirkstoffaufnahme behindern.

Auch die Dosierung ist geradeheraus:

  • Zur Körper- oder Gesichtspflege die Menge verwenden, die auch bei normalen Cremes oder Lotionen verwendet würde.
  • Für therapeutische Zwecke, zum Beispiel bei Neurodermitis oder Psoriasis zunächst mit einer geringen Menge beginnen. Wenn der gewünschte Effekt ausbleibt oder nicht stark genug ausfällt, kann langsam erhöht werden.

Die Salbe kann entweder 2 oder 3 mal pro Tag aufgetragen werden, je nach Stärke der Beschwerden. Die Wirkung setzt relativ schnell ein, normalerweise nach 10 – 15 Minuten.

Erfahrungsberichte von Nutzern

In vielen Foren und auch in Magazinen wie Forbes gilt Hanfkosmetik als Hautpflege-Revolution. Wir haben uns daher auf die Suche nach Erfahrungsberichten gemacht.

Bei Amazon sind wir fündig geworden. Eine Salbe hat bei Amazon beispielsweise insgesamt 720 Bewertungen und 4,5 von 5 Sternen. Drei Viertel der Nutzer haben 5 Sterne abgegeben. Anwender bestätigen, dass ihnen die Salbe unter anderem bei folgenden Hautproblemen effektiv geholfen hat:

  • Akne
  • Neurodermitis
  • Frische Narben
  • Dehnungsstreifen
  • Schmerzen durch Arthrose
  • Trockene Haut und Lippen

So stellst du Hanfsalben selbst her

Die eigene Herstellung ist simpel, allerdings braucht die Produktion Zeit. Hier ist was du benötigst:

  • Topf mit schwerem Boden
  • Musselintuch oder sauberes Küchenhandtuch
  • Gläser und Tiegel für die fertige Salbe
  • 1 Kg Salbenbasis (Das kann sein: Vaseline oder Kokosöl)
  • 50ml BIO Hanfsamenöl
  • 40 g CBD Hanfblütentee
  • 20g Ringelblumenblüten
  • 2 Chilischoten (wenn die Salbe bei Muskel- und Gelenkschmerzen angewendet werden soll)

Und so wird die Salbe hergestellt:

  • Salbenbasis in dem Topf bei geringer Temperatur (maximal 80°) schmelzen und und die trockenen Zutaten zugeben.
  • Alles 2 Stunden ziehen lassen, danach kann die Mischung abkühlen.
  • Nun das ganze 1 Woche lang ruhen lassen.
  • Anschließend die Mischung wieder erhitzen, bis 80°; 2 Stunden auf der Temperatur halten. Anschließend abkühlen lassen.
  • Die Salbenmischung muss jetzt 1 Monat lang durchziehen, damit die Kräuter, Gewürze und der Hanf ihre wertvollen Inhaltsstoffe abgeben können.
  • Nach dem Monat erneut erhitzen, damit sich die Mischung verflüssigt.
  • Das Bio-Hanföl kann an dieser Stelle dazu gegeben werden. Achtung, nicht mehr erhitzen, sonst verliert das Öl seine Eigenschaften.
  • Die flüssige Mischung durch das Musselintuch oder Küchenhandtuch filtern, um die Reste der Kräuter und des Hanfs zu entfernen.
  • Zum Schluss in saubere Gläser und Tiegel füllen und fest verschließen.
  • Die Salbe hält sich 3 Monate lang.

Fazit

Hanfsalben besitzen viele pflegende Inhaltsstoffe. Sie eignen sich daher sowohl für Kosmetikprodukte wie Anti-Aging oder Gesichtscremes, als auch für therapeutische Zwecke bei entzündlichen Hautkrankheiten. Auch die Nutzer sind zum großen Teil von der Wirkung angetan.

Trotz der vielen Vorteile, die diese Salben bieten, haben sie auch Beschränkungen. Bei schweren Beschwerden wie Schmerzen oder starken Entzündungen auf der Haut, können sie nur in gewissem Umfang Linderung bieten.

Für diese Anwendungen, oder wenn der gewünschte Effekt der Salbe nicht eintritt, bieten CBD Salben oder Cremes eine gute Alternative. Sie sind zusätzlich mit CBD angereichert und daher noch wirksamer.

Hast du schon einmal eine Hanfsalbe ausprobiert? Wogegen hat sie dir geholfen? Teile deine Erfahrungen bitte mit uns in den Kommentaren.

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x